Johanna's "Survival Guide" für Krems

„Kaffee erreicht Stellen, da kommt Motivation gar nicht hin.“

Meine Kaffeetrinkerkarriere hat mit dem Beginn meines Medizinstudiums begonnen. Jede Pause wurde genutzt um einen großen Vanilla Latte zu organisieren, um die restlichen Stunden im überfüllten Hörsaal des AKH zu überstehen.

Ich verdoppelte meinen Konsum mit Beginn des Spitalsturnus und überstand damit auch die längsten Nachtdienste im Koffeinrausch. In diesen Nächten wurde jedoch nicht nur der schwarze Muntermacher konsumiert sondern auch Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Viele meiner Kollegen sind aus Krems bzw. aus der "Umgebung" (die bis Wien zu reichen scheint) und oft treffen wir uns "after-work" zum Ausgehen, Plaudern oder Sporteln. Krems, die schöne Stadt an der Donau bietet unzählige Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten - und ja! Es gibt auch Freizeit neben der Ärzteausbildung.

Im Stadtcafé Ulrich, eine wahre Kremser Legende, gibt es von Kaffee, diversen Snacks bis zum Billardtisch alles geboten. Viele lustige Abende haben hier ihren Ursprung genommen. Am hohen Markt, dem Bermudadreieck von Krems, findet man "Klassiker" wie die XO-Bar (Cocktailaktionen), Quba, Q-Stall, Marquee und Veit-Bar (live Sportübertragungen). Hier wird man durch die verschiedenen Aktionen und Events unterhalten und an Sommerabenden kann man nach der Arbeit auf Liegestühlen vor den Lokalen noch etwas chillen.

Kunstinteressierte sind im Westen der Donaumetropole richtig, hier findet man neben der Kunsthalle das Karikaturmuseum und das Kesselhaus-Kino (welches fernab der  „Hollywoodschinken“ als Programmkino vor allem dem europäischen Film Tribut zollt).

Kulinarisch wird man in diesem „Grätzl“ ebenfalls verwöhnt. Vom umfangreichen Frühstück im Wellenspiel mit Donaublick und Urlaubsfeeling, über das 2Stein, dem hippen Lokal für Genuss rund um die Uhr oder dem Kunstspiel, mit Tapas und live DJs.

Wer sportlich unterwegs ist und die Herausforderung sucht wird sich hier sehr wohl fühlen. In den warmen Monaten locken Klettergärten, Mountainbike-Strecken, Kanu-Verein und Beachvolleyball und im Winter kann man beim Bouldern, Kickboxen oder in einem der vielen Fitnesscenter schwitzen.

Alles in allem ist Krems eine Stadt die jungen Menschen sehr viel zu bieten hat und abseits des stressigen Arbeitsalltages für Abwechslung sorgt.

Ich bin sehr froh, in einer so jungen hippen Stadt wohnen und arbeiten zu dürfen und kann Jedem nur raten selbst die vielen Angebote und Events in Krems abzuchecken.

Ich bin dann mal beachen…..
XOXO Johanna

(Johanna hat ihren Turnus im UK-Krems absolviert)

 

Lust auf mehr bekommen??? >>Bewirb dich jetzt!